Nähen

Endlich Sommer!

Und endlich gibts auch die ersten Sommerteilchen im Kleiderschrank meines Wirbelwinds, wurde auch Zeit!
Die Schnitte habe ich diesmal sogar zu nem großen Teil selbst zusammen getüftelt, da bin ich ganz stolz drauf. Eine luftige Tunika mit Knöpfchen vorne, zum selbst an- und ausziehen, ganz wichtig momentan!

Und dazu gibts eine richtige Räuberhose, perfekt zum Sachen sammeln mit riiiiiiiiiiiesigen Taschen! Hatte so eine etwas auf altmodisch gemachte Hose mal irgendwo gesehen und fand das total toll. Darf doch nicht so schwer sein dachte ich mir. Und wars auch tatsächlich nicht! Das Oberteil hat mich mehr Nerven gekostet…
Das ursprüngliche Schnittmuster der Hose ist die Marina von Mathila. Die habe ich vorne und hinten geteilt, damit ich die Taschen mit einfassen konnte und nicht einfach draufsetzen musste. So ist die Hose in ner bunten Variante auch perfekt für wildes Stoffe mixen und Reststücke verbrauchen.
Die Taschen sind einfache Rechtecke, doppelt so breit wie nötig und dann oben einen Tunnelzug mit Gummi genäht und unten am Saum grob gerafft. Statt Bündchen habe ich Stoffstreifen ungedehnt an die Hosenbeine angenäht und mit Schleifchen verziert. Der Bund ist auch mit Gummizug.

So, genug geredet, hab doch hier jede Menge Fotos, die gezeigt werden wollen:

 

Und das Probestück für die neue Räuberhose wird ebenfalls heißgeliebt und man merkt ihr nicht an, dass es eigentlich nur ein Testlauf war:

Schnittmuster: Tunika selbst zusammen getüftelt, Räuberhose ist eine Marina von Mathila
Stoffe: weiß ich leider nicht die Hersteller, es ist ein traumhafter Katzenstoff, Sternchen und Pünktchen vom Stoffmarkt sowie noch ein uralt Stoff fürs Probestück von einem meiner ersten Stoffmärkte

Advertisements